Taps Review

Ich bin ein Fan von Puzzle-Spielen, die ansprechend gestaltet sind und ein einfaches Spielprinzip haben, welches sich dann aber doch als tiefgründiger herausstellt als anfangs gedacht.

Taps, ein Spiel des Briten Russell King, wirkt etwas wie das alterwürdige Minesweeper und ist doch etwas Anderes:

Auf einem 6×6 Feld (unten) müssen die selben Zahlen wie oben angezeigt abgebildet werden. Durch einen Tap erhöht sich die Zahl, aber auch die der umliegenden Felder um den Wert 1, ein nochmaliger Tap verringert den Wert wieder.

Es braucht einiges an Strategie, um durch die 200 Level zu kommen. Besonders gefallen mir solche Spiele, die zwar anspruchsvoll sind, aber nicht durch Komplexität oder gar Texte ablenken — ich spiele gerne nebenbei zum Podcast hören.

Das Spiel ist für iOS und Android erhältlich und kostet ca. 2 Euro.

Website